MSL Insights – Online Session am 1. April 2020

Shaping the new normal – A glimpse into the emerging post-COVID-19 communications landscape in China and South Korea

Margaret Key, Asien-Chefin von MSL, präsentierte aus Seoul im Rahmen einer Video-Konferenz mit mehr als 100 Teilnehmern ihre Eindrücke von der gegenwärtigen Covid-19-Situation in den APAC-Märkten, speziell China und Südkorea.

Einige Kernerkenntnisse zu aktuellen und zu erwartenden Veränderungen, Herausforderungen und Chancen in Marketing und Kommunikation:

„SMART NEW NORMAL“ ist der Rahmen für die Planung der kommenden Monate

  • Die Pandemie wird in absehbarer Zeit nicht vorbei sein oder verschwinden. Wir müssen uns auf eine veränderte Normalität einstellen und die darin bestehenden Möglichkeiten optimal nutzen.
  • Die vom Virus beschleunigte Digitalisierung von Leben und Arbeiten setzt neue Standards, die von Dauer sind. Nicht nur in Branchen wie Medien, Unterhaltung, Telekommunikation, Handel und Gesundheit etablieren sich aktuell neue Ansprüche und Gewohnheiten der Konsumenten.
  • Zahlreiche Beispiele in Asien zeigen, dass die Disruption etablierter Prozesse und Interaktionen auch für Branchen wie Versicherungen, Bildung oder Kosmetik wichtige Chancen für neue Produkte, Services und Kundenbindung schafft.
  • Zentrale Voraussetzung dafür, dass Unternehmen und Marken in der Krise neue Wege für nachhaltigen Erfolg einschlagen können: der Wille zum kreativen und kundenorientierten Umdenken und Umplanen.

Digitalisierung: nicht nur beschleunigen, sondern jetzt neu und weiter denken

  • Erfolgreiche Marken in China und Korea nutzen die veränderte Situation, um gezielt und schnell neue Angebote für digitale Services und Engagement zu kommunizieren. Dies setzt eine Bereitschaft in Unternehmen voraus, jetzt noch umfassender und schneller den Einsatz digitaler Technologien und Kanäle zu forcieren.
  • Bisher geplante Aktivitäten zu verschieben oder – wie Events – in einer 1:1 digitalisierten Version zu planen, reicht dafür nicht aus: „Gewinner“-Marken haben die digitalen Möglichkeiten für Kommunikation und Interaktion neu gedacht und gemacht.
  • Beispiele reichen von Shopping-Live Streams, persönlicher Beratung über Social Media und CSR-fokussierte Influencer-Kooperationen bis hin zu deutlich ausgeweiteten Kooperationen zwischen Unternehmen und Marken im Sinne der gemeinsamen Krisenüberwindung.

Erfolgsfaktoren in der Kommunikation: Offenheit, Empathie, Flexibilität, Behutsamkeit

  • Interne Kommunikation kommt mehr denn je zuerst: Der noch engere Dialog und die digital intensivierte Zusammenarbeit mit Mitarbeitern und Führungskräften schafft Vertrauen und setzt die Kräfte für neue Planungen frei.
  • Konsumenten erwarten und schätzen aktuell eine pro-aktive, transparente und ehrliche Kommunikation von Unternehmen und Marken noch mehr als sonst. Offenheit ist gefordert, dabei c und behutsam bei Inhalten und Tonalität der Kommunikation.
  • Positive, helfende Aktionen und Aktivitäten für Kunden, Communities und von Covid-19 besonders belastete Gruppen werden positiv wertgeschätzt. Die Bedeutung des Werte geleiteten Handelns im Sinne eines ‚Higher Purpose‘ war für Marken nie höher als jetzt. Konsumenten nehmen wahr, welche Marken in Kommunikation und Aktion Mitgefühl, Solidarität und Hoffnung ausdrücken – und sie werden auch das Markenverhalten nach der akuten Krise aufmerksamer beobachten.
  • Bei allen Planungen und Aktivitäten gilt: gezielt, aber behutsam im Blick auf Szenarien-Analysen und aktuelle Entwicklungen vorgehen. Die Situation zu ignorieren oder gar promotional auszunutzen, geht Konsumenten auf die Nerven und schafft echte Reputationsrisiken.

Bei Fragen und für weitere Inhalte zum Blick nach vorne in der Covid-19-Krise sind wir für Sie erreichbar:

Corona Virus: Photo by CDC on Unsplash

© MSL